LEISTUNGEN

Digitalisierung ist immer anders, es braucht an Erfahrung und Struktur.

STRATEGIEBERATUNG

Anhand eines bestehenden Geschäftes, einem allgemeinen Trend oder einer neuen Idee wird eruiert inwieweit es sinnvoll ist Geschäftsprozesse bzw. Teile eines Geschäftsprozesses zu automatisieren bzw. zu digitalisieren. Dies kann zum einen, interne Vorgänge betreffen, zum anderen können neue Zielgruppen gefunden oder bestehende Prozesse neu abgebildet werden.

Nach einer Anforderungsanalyse, wird dies in einer Geschäfts- bzw. Produktstrategie zusammengefasst. Bei Einführung eines neuartigen Prozesses bedarf es vorwiegend einem Change Management mit erhöhten Anforderungen in der Kommunikation. Häufig treten bspw. bei Einführung eines neuen IT Systems Ängste, Zweifel oder Bedenken bei den Betroffenen auf, die es zu entkräften gilt. Zumeist ergeben sich zusätzlich Chancen für eine erneuerte Marketing-, Werbe- oder Pressestrategie.

Je nach Detailgrad und Sinnhaftigkeit wird vorab eine Return on Invest Rechnung bzw. ein grober Budgetplan erstellt.

PROJEKTAUFBEREITUNG

Bevor Teile bzw. Geschäftsprozesse automatisiert, digitalisiert oder neu abgebildet werden, gilt es in einem ersten Schritt die genauen Anforderungen zu erheben und festzuhalten.

In einem weiteren Schritt wird eine detaillierte Spezifikation erstellt. Im Rahmen der Spezifikation werden etwa Datenflussdiagramme generiert, Schnittstellen analysiert, die technische Infrastruktur evaluiert bzw. das Produkt / der Prozess visualisiert.
Erfahrungsgemäß weist dieser Schritt ein enormes Zeitressourcen- und Kosteneinsparungspotential auf.

Nach einer geeigneten Partner Evaluierung werden Angebote eingeholt und Zeitpläne erstellt.

BEGLEITUNG IN DER REALISIERUNG

Um dem Kunden gesammelt Informationen in Zwischenschritten zu liefern wird das Projekt in der Umsetzung begleitet. Das Projektmanagement kontrolliert kontinuierlich, sodass das Digitalisierungsprojekt im vereinbarten Rahmen besteht bzw. allenfalls Pläne an den Ist – Stand angepasst werden.

Während der Entwicklungsphase werden Tests durchgeführt und Anforderungen mit der Spezifikation abgeglichen, sodass Abweichungen oder allenfalls notwendige Änderungen in der Entwicklungsphase festgestellt und behoben werden können.

Nach erfolgreicher Entwicklung gilt es das Produkt bei Umsetzung einer Kommunikationsstrategie einzuführen. Damit geht eine Protokollierung der potentiellen Ausfälle und Sonderfälle einher. Ziel ist eine klare Aufgabenverteilung der Verantwortlichen festzuhalten. Während des gesamten Prozesses werden fortlaufend Soll / Ist Vergleiche erstellt, sodass der Return on Investment im Fokus verbleibt.

Über Uns

Mario Rosin

Mario Rosin ist absolvierter SW-Entwickler (HTBLuVA Wiener Neustadt für Elektronische Datenverarbeitung und Organisation), seit 1999 als selbständiger Unternehmer tätig und hat seitdem eine Vielzahl von digitalen Projektideen für Kunden (sowohl Konzerne als auch KMU’s) oder Projekte geplant und mit seinen Teams in die Realität umgesetzt. Aus der Tätigkeit als technischer Dienstleister und Unternehmer profitieren Kunden unmittelbar von seiner langjährigen Erfahrung und seinen praktisch orientierten Ansätzen als Unternehmensberater.

Neben den technischen Fähigkeiten hat Mario Rosin einen breiten Erfahrungsschatz in Marketingagenden wie CI, CD, Werbung und PR. Weiters hat er seine Erfahrung ein Jahr für den Umweltschutz (Greenpeace) zur Verfügung gestellt. Aus persönlichem Interesse sieht er Menschen und die Weiterentwicklung der Gesellschaft in Digitalisierungsfragen gesamtheitlich im Mittelpunkt.

Heidelinde Koisser

Heidelinde Koisser-Gruber bringt Erfahrung als freie Journalistin im Kunst- und Kulturbereich, Inhaberin eines eigenen Ladens in Österreich und Deutschland sowie der Organisation von Pop-Up Events mit. Ein gewisses Gespür für Trends, vor allem aber die Liebe zu besonderen, einzigartigen Dingen ist ihre Leidenschaft. Sie brennt dafür, immer wieder Neues (aber auch Altes) und Schönes zu entdecken.

Darüber hinaus besitzt sie eine große Affinität zum Schreiben und zur Fotografie. Diese hat sie sich unter anderem für Marketing- und Pressearbeiten für den eigenen Laden als auch für einen Blog über die Zeit, in der sie in Hamburg gelebt hat, zunutze gemacht.

Sie übernimmt sehr gerne Verantwortung für abwechslungsreiche Projekte, neue Herausforderungen und schätzt einen lebhaften Austausch an Ideen. Ein wertschätzender sowie respektvoller Umgang miteinander sind ihr in unserer schnelllebigen, digitalisierten Welt ein großes Anliegen.

Raphael Huber

Seit 2002 setzt Ing. Mag. Raphael Huber LL.M. sein Digitalisierungswissen bei Unternehmen in der Praxis um. Erfolgreich werden und wurden unterschiedlichste Projekte, wobei IT stets eine zentrale Rolle einnimmt, umgesetzt. Für Raphael Huber ist ein Projekt fruchtbar wenn der messbare Kosten / Nutzenfaktor (ROI) nachhaltig positiv ist.

Raphael Huber hat das Studium Wirtschaft und Recht an der Wirtschaftsuniversität Wien absolviert, spezialisierte sich auf Unternehmensrechnung / Revision und Unternehmensberatung. Aufgrund seiner technischen Ausbildung im Rahmen einer Höheren Technischen Bundeslehranstalt (Technische Informatik / Elektronik) sind exzellente Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bezug auf IT Systeme, Big Data, Nachrichtentechnik und Elektronik gegeben. Sein Wissen vertiefte er im Universitätsmasterlehrgang “IT und Medienrecht” an der Universität Wien.

Referenzen